Tarifvertrag nolte küchen

Diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten nur für Vereinbarungen mit Unternehmen im Sinne von Art. 14 BGB, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Einzelvermögen (“Kunde”). (2) Das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und unserem Unternehmen entspricht ausschließlich den vorliegenden Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden sind hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Diese Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn unser Unternehmen die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos durchführt, wenn es sich der entgegenstehenden oder abweichenden Geschäftsbedingungen bewusst ist. (3) Vorbehaltlich der Änderungen unserer Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten diese Vertragsbedingungen auch für künftige Vereinbarungen zwischen uns und dem Kunden ohne erneute Aufnahme. Die vereinbarten Lieferfristen gelten als annähernd und unterliegen der korrekten und pünktlichen Lieferung. (2) Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt voraus, dass der Kunde seinen Verpflichtungen rechtzeitig und ordnungsgemäß nachkommt. (3) Lieferfristen verlängern sich bei höherer Gewalt und bei unerwarteten Ereignissen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, auch wenn sich solche Ereignisse bei uns oder bei einem Unterlieferanten um die Zeit der Behinderung ereignet haben. Dies impliziert insbesondere: Ausfall, Streik oder Aussperrung auf unserer Website oder bei unseren Lieferanten, verzögerte Lieferung wichtiger Rohstoffe.

Ein Nachweis des Kausalzusammenhangs zwischen den vorgenannten Fällen und der nachfolgenden Lieferung kann nicht verlangt werden. (4) Sollte die Lieferung aus in den Absätzen 2 und 3 genannten Gründen, die außerhalb der Kontrolle liegen, für einen Monat nicht möglich sein, sind wir berechtigt, vom Vertrag zu widerrufen. (5) Die Nichtbeachtung von Lieferterminen und -fristen gegen eine Verlängerung nach den Absätzen 2 und 3 berechtigt den Kunden zur Ausübung seiner Rechte, insbesondere des Widerrufsrechts, nur, wenn er uns eine angemessene schriftliche Nachfrist von mindestens 15 Tagen gewährt hat. (6) Schadensersatzansprüche wegen Lieferverzugs sind auf 15 % des Kaufpreises (netto) begrenzt, es sei denn, der Lieferverzug ist vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden. (7) Nimmt der Kunde die Ware trotz Mitteilung über die Versandbereitschaft nicht innerhalb von 15 Tagen am Erfüllungsort ab, sind wir berechtigt, vom Vertrag zu widerrufen und die Ware an eine andere zu verkaufen. Die entstehenden Lagerkosten und das Lagerrisiko gehen zu Lasten des Kunden. 1958 stellte Nolte seine innovativen Küchen vor. In unserer hochmodernen Fabrik produzieren wir 700 Küchen pro Tag. Bei Verzug von entgegenstehenden Vereinbarungen sind wir zu Teillieferungen und Leistungen berechtigt, wenn diese Abweichung innerhalb der handelsüblichen Handelstoleranzen bleibt oder der Liefergegenstand verschiedene, nicht passende Möbelstücke darstellt. Die Zielqualität der Ware ist vertragsgemäß. Sofern nicht ausdrücklich angegeben, übernehmen wir keine schuldenfreien Gewähr.

Dies gilt auch für die Bezugnahme auf DIN-Normen. (2) Handelsübliche Abweichungen in Bezug auf Ausführung, Struktur, Farben und Abmessungen der Kaufsache, die der Art der verwendeten Materialien entsprechen, berechtigen den Kunden nicht zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen, wenn der Wert der Kaufsache oder ihre Eignung für den allgemeinen und im Vertragszweck genannten Zweck nur unerheblich beeinträchtigt wird. Gerichtsstand für Konflikte zwischen unserer Gesellschaft und nationalen Kunden, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben, ist unser Geschäfts- oder, nach unserer Wahl der allgemeine oder ein besonderer Gerichtsstand des Kunden, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches den Wert der streitigen Sache oder wenn ein ausschließlicher Gerichtsstand gerechtfertigt ist.